Meine Grundhaltung

Während meiner langjährigen Arbeit in der neurologischen Frührehabilitation und in der ambulanten Psychotherapie und auch aufgrund persönlicher Erfahrungen bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass jeder Mensch Kräfte auch zur Bewältigung großer  Belastungen besitzt.

Wichtig für persönliches Wachstum ist es, gemeinsam herauszufinden, was dem einzelnen Menschen hilft, diese inneren Kräfte zu nutzen. Neben der symptomorientierten Arbeit, z.B. an Depressionen oder Ängsten, leite ich in meinen Therapien Menschen dazu an, ihre Ressourcen und Kraftquellen (wieder) zu finden, Krisen auch als Chancen zur Weiterentwicklung zu begreifen.

Ein positiver und akzeptierender Umgang mit sich selbst kann die Lebensqualität z.B. bei bestehenden physischen Einschränkungen oder chronischem Schmerz deutlich bessern. 

 

Ich richte mich in meiner Arbeit nach neuesten Erkenntnissen der Psychotherapieforschung und der Neurowissenschaften.